PreSeaon Highlight – Das ist der Regal FC Barcelona

Am Donnerstag um 20 Uhr startet das abschließende Highlight der Saisonvorbereitung unserer Basketballer mit dem PreSeason Highlight im Audi Dome gegen den Regal FC Barcelona. Was beim Fußball nach einem echten Klassiker klingt ist dies sicherlich auch beim Basketball, denn die Mannschaft von Barcelona stellt echte Spitzenklasse und eine der Attraktionen im europäischen Basketball dar.

Erfolge, weitere Erfolge und kein Ende

Ein Blick auf die Geschichte des Regal FC Barcelona zeigt, dass Erfolge ohne Ende zu erkennen sind. Nicht nur 16 spanische Meisterschaften und 22 Pokalsiege zeigen dies, sondern auch international konnte der Verein in der Vergangenheit große Erfolge erzielen. Die ULEB Euroleague wurde ebenso wie der Europapokal der Pokalsieger und der nicht mehr ausgespielte Korac Cup jeweils zweimal gewonnen, wenngleich auch der Intercontinental Cup einmal den Weg nach Barcelona fand. Die Mannschaft und den gesamten Verein zeichnet dadurch auch enormes Selbstvertrauen aus, was den Barcelona Spielern auf dem Parkett angesehen werden kann.

Jugend wird groß geschrieben

Regal FC Barcelona – der Name steht für Erfolg, jedoch auch für große Nachwuchsarbeit. Spanische Basketball Legenden wie Navarro oder Pau Gasol entsammen der Nachwuchsarbeit dieses Vereins, weshalb die Erfolge der spanischen Nationalmannschaft eng mit diesem Verein verbunden werden müssen.

Das aktuelle Team

Stärken und Schwächen auszumachen ist im Kader des Regal FC Barcelona nicht sehr einfach. Die Mannschaft ist auf allen Positionen sehr gleichmäßig besetzt und verfügt über einen hohen Basketball IQ. Der Ball läuft sehr gut, doch stehen ebenfalls zahlreiche Spieler im Kader, welche das Spiel jederzeit übernehmen und entscheiden können. Die Fans im Audi Dome können sich daher auf Basketball der Spitzenklasse freuen, welcher zeigen wird wo die Bayern im internationalen Vergleich mit einem Top Team bereits stehen.

Die Stars

Juan Carlos Navarro – Die Legende und wahrscheinlich der beste Guard Europas spielt beim Regal FC Barcelona. Eigentlich unglaublich, dass Navarro sich bei den Memphis Grizzlies in der NBA nicht durchsetzen konnte, denn er sieht den Nebenmann und kann auch selbst punkten. Besonders seine Dreier sind europaweit gefürchtet, weshalb die Bayern Verteidigung sich hierauf einstellen sollte.

Ante Tomic – kroatischer Nationalspieler und aktuell bei der EM in Slowenien am Ball. Nicht nur seine 2,17 Meter sind beeindruckend, sondern seine Rebound- und Scoringqualitäten. Ein für seine Größe sehr beweglicher und schneller Spieler, welche es zudem wagte den Weg von Madrid nach Barcelona zu finden.

Maciej Lampe – polnischer Nationalspieler unter unserem Ex Coach Dirk Bauermann. Der Center ist ein Wühler und Arbeiter unter dem Korb, welcher in diesem Jahr seinen Einstand für Barcelona gibt. Auch er hat trotz toller Qualitäten den Durchbruch in der NBA nicht geschafft, doch auf europäischer Bühne längst sein hohes Niveau nachweisen können. Speziell seine Defense und Reboundfähigkeiten sind in Europa bekannt und gefürchtet.

Es ist angerichtet. Der Audi Dome wird am kommenden Donnerstag ein tolles Spektakel erleben können. Nutzt die Chance und ladet Freunde und Bekannte ein, denn wenige Restkarten sind aktuell noch zu bekommen. Vielleicht ist das Spiel zugleich der Startschuß für das Duell Bayern München gegen Regal FC Barcelona im Kampf um die europäische Krone in den nächsten Jahren…Am Donnerstag um 20 Uhr startet das abschließende Highlight der Saisonvorbereitung unserer Basketballer mit dem PreSeason Highlight im Audi Dome gegen den Regal FC Barcelona. Was beim Fußball nach einem echten Klassiker klingt ist dies sicherlich auch beim Basketball, denn die Mannschaft von Barcelona stellt echte Spitzenklasse und eine der Attraktionen im europäischen Basketball dar.

 

Licht und Schatten bei der Generalprobe

Es war natürlich wieder eine harte Nuss, dieses Pre-Season-Game des FC Bayern gegen Panathinaikos Athen. Letztlich gab es eine 77:83 (35:39)-Niederlage, die verdient war. Aber es gab auch positive Lichtblicke für den Saisonstart am Mittwoch (16.30 Uhr) gegen Oldenburg.
Die Griechen waren die gesamte Spieldauer vorne und zeitweise drohten sie den Bayern gewaltig zu enteilen. Die Gastgeber wiederum zeigten einen großen Kampfgeist und hielten so lange den Abstand bei meistens knapp zehn Punkten, was im Basketball ja schnell aufholbar ist. Am Ende war die europäische Spitzenmannschaft dann aber schlicht und einfach eine Nummer zu groß.
Auf Bayernseite war bei dem Debüt des neuen Headcoaches Yannis Christopoulos zu sehen, dass er schneller nach vorne spi
elen möchte. Das Offensivspiel bekommt unter ihm mehr Gewicht. Auch waren manche Zuschauer überrascht, dass Center-Talent Bogdan Radoslavjevic direkt im ersten Viertel aufs Feld durfte. Nicht zuletzt wegen seines Monsterdunks zeigte der junge Mann, dass er in der Vorbereitung einen Leistungssprung gemacht hat.
Allerdings waren 15 leichte Ballverluste zu viel, um in der europäischen Spitzenklasse etwas zu gewinnen. Besonders schlimm war eine Szene, als alle 30 Sekunden auf den Einwurf warteten. Als es dann losging, flog der Ball über den ganzen Court und ein Grieche legte den Ball ganz alleine in den Korb. Diese Situation hatte etwas von Kreisliga. In solchen Momenten zeigt sich, dass noch einiges an Arbeit auf das Team wartet.
Dennoch bleibt festzuhalten, dass unsere Bayern gerüstet sind. Es wird Zeit, dass es losgeht. Wir freuen uns auf Oldenburg.

BEKO Leagues Cup – Eindrücke vom Finaltag

Die Bilder des Finaltags des BEKO Leagues Cups konnten wir Euch gestern schon einmal zeigen und zugänglich machen, so dass nur noch dieser Bericht fehlt. Unsere Eindrücke waren insgesamt sehr gut, wenngleich das Zuschauerinteresse leider nochmals nachließ. Vor allen Dingen die gezeigten Leistungen waren doch viel mehr Zuschauer wert, so dass man sich doch darüber enttäuscht zeigen muss. Der Stimmung tat dies aber keinen Abbruch, denn die Bayern Fans waren gut dabei und auch Fans aus Litauen und der Türkei sorgten für einigen Trubel. Was etwas Schade war, war die Beteiligung der organisierten Fans des Fanclubs, denn immerhin war nicht mal der Vorstand bei den Heimspielen anwesend.

Das Spiel um Platz 3

Die Bayern Basketballer hatten es im Spiel um Platz 3 mit dem litauischen Vertreter Zalgiris Kaunas zu tun. Wir schon im Halbfinale bekamen die Roten leider ihre Grenzen aufgezeigt, wenngleich besonders der Aufbau und auch das Flügelspiel nicht so recht ins Rollen kamen. Am Ende stand der verdiente dritte Platz für die Litauer.

Das Finale

ZSKA Moskau gegen Besiktas Istanbul – wahrlich tolle Namen und ein gutes Finale. Obwohl die Russen von Beginn an Vorne waren hatte man immer das Gefühl, dass sie noch mit angezogener Handbremse unterwegs seien was sich auch am Ende zeigt. Am Ende stand nämlich ein nie gefährderter Sieg von ZSKA zu Buche und damit der Gewinn des BEKO Leagues Cups.

Es hat Spaß gemacht und hoffentlich dürfen wir bald wieder mitspielen. Wie fandet ihr die beiden Tage?

Der heutige Lösungsbuchstabe: T

BEKO Leagues Cup – Eindrücke vom Halbfinaltag

Endlich wurde es Samstag und das lange Warten hatte ein Ende – Basketball im Audi Dome ist zurück. Der erste Spieltag des BEKO League Cups brachte dabei durchaus sehenswerten Sport und doch auch eine negative Überraschung, über welche wir auch berichten möchten. Aber es war alles in Allem sehr gelungen und vor allen Dingen tat es gut Freunde, Bekannte und Sitznachbarn mal wiedersehen zu können nach dem viel zu langen Sommer….

Das Negative – das Zuschauerinteresse

Gleich in die Vollen. Negativ fiel leider das Zuschauerinteresse auf. Der Anstich der Wiesn war zeitgleich, doch bei solch vier genialen und interessanten Teams war es sehr schade das nicht mehr Zuschauer vor Ort waren. Gemäß der noch zum Verkauf stehenden Tickets mussten um die 4000 Eintrittskarten für die beiden Spieltage abgesetzt worden sein, doch so richtig sah es danach nicht aus. Der Dome war nicht einmal zur Hälfte gefüllt und beim ersten Spiel ohne Bayern Beteiligung kam man sich durchaus in mancher Ecke etwas ausgestoßen und einsam vor. Aber die die da waren gaben eine Menge. Super waren die litauischen Fans, welche Kaunas nach einer mehr als 20 stündigen Busfahrt angefeuert hatten und von allen gut aufgenommen und Willkommen geheißen wurden.

Spiel 1: Besiktas Istanbul – Zalgiris Kaunas

Eigentlich gab es nur die ersten 5 Minuten ein spannendes Spiel. Kaunas versuchte vor allen Dingen durch das Penetrieren zum Korb und Distanzwürfe zum Erfolg zu kommen, was jedoch aufgrund der guten Defense der Türken nicht so richtig klappte. Der türkische Triple Sieger hingegen überzeugte doch eine tolle Geschlossenheit und ein wahnsinnig überzeugendes Passspiel, so dass sie sich immer weiter absetzen konnte. Vollkommen zurecht steht damit Besiktas Istanbul am heutigen Sonntag im Finale gegen ZSKA Moskau.

Spiel 2: Bayern München – ZSKA Moskau

Die Spannung war groß – die Vorfreude auch. Gegen das wahrscheinlich beste Team Europas haben die Bayern lange Zeit sehr gut mitgehalten. Zur Pause gab es nur einen 2 Punkte Rückstand zu vermelden, was vor allen Dingen am sehr guten Auftritt von Jagla lag, jedoch auch an Rice und Thomas, welche einen guten Start fanden. In den Vierteln Drei und Vier konnten die Russen jedoch nochmals deutlich den Gashahn aufdrehen, so dass mit perfekten Mannschaftsspiel ein nicht gefährderter Sieg eingefahren werden konnte. Aber unter dem Strich haben sich die Bayern sehr gut präsentiert, zumal auch die jungen Spieler wie Marin und Radosavljevic ihre Spielminuten erhielten.

Ein wirklich guter Tag mit tollem Basketball. Die offizielle Meldung der Bayern Basketballer könnt ihr HIER nachlesen.

Der heutige Lösungsbuchstabe: A

Der Beko Leagues Cup – es gibt noch Tickets!!!

Der Beko Leagues Cup steht dieses Wochenende in München bevor. Nicht nur die heimischen Bayern Basketball werden den Audi Dome dabei zum glühen und beben bringen sondern sicherlich auch die anderen Teams. Mit ZSKA Moskau, Besiktas Istanbul und Zalgiris Kaunas warten richtige Granaten auf die Spieler von Coach Dirk Bauermann.

Sicher Euch Tickets und kommt zu den spannenden Spielen im Dome.
Hier gehts zu den Tickets

Der heutige Lösungsbuchstabe lautet: A

Niederlage gegen Alba Berlin

Zu Ehren von Wendell Alexis traten die Bayern Basketballer in der Berliner O2 World zu einem Vorbereitungsspiel gegen Alba Berlin an. Eigentlich hätte die Stimmung nicht besser sein können, denn zum ersten Mal waren Roberts und auch Yalperin mit an Bord, doch musste Kapitän und Basketballgott Hamann leider aufgrund einer Verletzung geschont werden.

Um es vorweg zu nehmen – leider ging das Spiel verloren, doch konnten allen voran die Bayern Neuzugänge durchaus überzeugen und vor allen Dingen Hoffnung auf eine gute Saison machen. Roberts und Halperin überzeugten durch 8 Punkte, Rice durch 9 Punkte und Neuzugang Brandon Thomas mit 4 Punkten, wenngleich in der Defense einige gute Aktionen von ihm zu sehen waren.

Während die ersten drei Viertel immer sehr abwechslungsreich waren und dabei durchaus Siegchancen für beide Mannschaften mit sich brachten war das letzte Viertel leider eine klare Sache für Alba Berlin. Am Ende ging das Spiel mit 57:65 verloren, jedoch hat es gezeigt das die Bayern Basketballer auch in hitzigen Auswärtsduellen in diesem Jahr viel besser aussehen können als davor.

Für die Vorbereitung nicht schlecht. Man darf gespannt sein wie das Team sich in den kommenden Aufgaben schlagen wird.

Der heutige Lösungsbuchstabe lautet: N

Rice weiß, wo der Korb hängt

Nun hat der FC Bayern Basketball den halben Ernst der Saison wieder aufgenommen. Die Jungs von Trainer Dirk Bauermann hatten ein gutes Trainingslager in Garmisch-Partenkirchen und haben da die Basis für die neue Saison gelegt. Das geschah jedoch ohne die Nationalspieler Jan Jagla und Robin Benzing, die sich nebenbei ungeschlagen mit der deutschen Nationalmannschaft für die Europameisterschaft qualifizierten. In der EM-Quali spielt auch noch unsere neue Granate Yotam Halperin für Israel. Die Chancen, nächstes Jahr in Slowenien bei der EM dabei zu sein, stehen auch für ihn nicht schlecht.
Unterdessen haben die bayerischen Helden ihre ersten beiden Tests absolviert. Zuerst gab es ein 92:66 (40:35) gegen den japanischen Erstligisten Toyota Alverk und dann ein 62:7
6 (43:42) gegen Ratiopharm Ulm. Niederlage war aber kein Beinbruch, weil neben den Nationalspielern auch noch Neuzugang Lawrence Roberts pausierte. Steffen Hamann schied unter dem Spiel mit einem Pferdekuss aus, so dass es am Ende personell etwas eng war.
In den beiden Spielen zeigte vor allem der neue Aufbauspieler Tyrese Rice, dass er weiß, wo die Körbe in den deutschen Hallen hängen. 37 Punkte machte er in den beiden Spielen. Der vom Artland in die große Stadt umgezogene Brandon Thomas stellte sich in den beiden Partien mit 33 Punkten vor. Das war aller Ehren wert.
Hedcoach Dirk Bauermann war mit den ersten Wettkämpfen der Vorbereitung durchaus zufrieden. Vor allem sah er bei zwei von den vier Neuen schon einmal, dass sie die Qualität im Kader massiv anheben.

Der heutige Lösungsbuchstabe lautet: B

Sichert Euch die Hinrunden Tickets

Rund einen Monat wird es noch dauern bis die Bayern Basketballer am 3.10. in die neue Beko BBL Saison starten, doch ab dem heutigen Montag, dem 3. September 2012, startet der Vorverkauf für die Tickets der Hinrunde. Man darf wirklich gespannt sein wieviele Karten überhaupt noch in den direkten Verkauf gehen werden, denn immerhin sieht der Dauerkartenvorverkauf doch sehr stark aus, so dass es besonders für die großen und mit Spannung erwartenden Duellen sicherlich bei den Karten Eng werden wird. Am besten Ihr kümmert Euch gleich um eure Tickets – der FCB Basketball bietet hierzu auch den entsprechenden Onlineshop an. LINK

Der heutige Lösungsbuchstabe: Y

Fahrplan zur Saisonvorbereitung

Endlich ist es soweit! Der endgültige Fahrplan zur Saisonvorbereitung unserer Roten Riesen steht und neben einigen Testspielen gegen andere Beko BBL Teams stehen zwei Highlights besonders im Blickfeld. Die Nummer Eins ist das dabei das Saisoneröffnungsfest und Pre-Season-Higlight gegen das griechische Spitzenteam B.C. Panathinaikos Athen am 29. September im sicherlich ausverkauften Audi Dome. Doch auch einige Tage zuvor kann sich der Freund des gepflegten Balls durchaus auf ein absolutes Highlight freuen, denn der FC Bayern München Basketball wurde als Gastgeber des Beko League Cups 2012 ausgewählt. Ebenfalls im Audi Dome finden am 22. und 23. September hochkäritige Vorbereitungsspiele in einem mehr als hochklassig besetzten Turnier statt, in welchem nicht nur einheimische Stars bewundert werden können, sondern an welchem auch internationale Spitzenteams antreten werden. Neben Besiktas Istanbul und dem Euroleague Finalisten des vergangenen Jahres ZSKA Moskau wird auch das litauische Spitzenteam Zalgiris Kaunus mit von der Partie sein. Man darf wahrlich als Fan, Betreuer und Teil des Teams gespannt sein wie sich unsere Bayern gegen diese absoluten Größen des europäischen Basketballs behaupten werden. Warten nicht lange, sichert euch eure Eintrittskarten.

Hier noch der Link zur offiziellen Übersicht zur Saisonvorbereitung mit allen Terminen.