And the Winner is: FC Bayern Basketball

Es ist Dienstag der 27. November 2012 und die Saison für die Roten Riesen beginnt so richtig. Wie in einer Pressekonferenz im heimischen Audi Dome durch den FC Bayern München Basketball mitgeteilt wurde ist ab sofort Svetislav Pesic neuer Trainer der Roten. Für viele Fans bedeutet dies nach den zuletzt doch schwächeren Spielen eine tolle Nachricht und Neuigkeit, denn der Kader der Bayern Basketballer gibt doch deutlich mehr her, als er aktuell zu zeigen im Stande ist. Doch was passiert mit dem bisherigen Coach? Gemäß den Aufgaben wird eine weitere Zusammenarbeit zwischen Svetislav Pesic und Yannis Christopoulos geprüft, so dass dieser dem Verein erhalten bleiben soll.

Was bleibt ist nach zehn Spieltagen eine sehr durchwachsene Bilanz von 5 Siegen und 5 Niederlagen, wobei gerade die Bilanz Zuhause sehr schmerzt. Erst 2 Siege aus 5 Spielen sind viel zu wenig für eine Mannschaft, welche angetreten ist Meister zu werden. Doch was kann Pesic tun und wann kann sich der Fan Besserung versprechen?

Mit Sicherheit ist der Trainerwechsel auch als ein sehr deutliches Signal in Richtung der Bayern Mannschaft zu verstehen. Es wird jegliches Alibi genommen, so dass harte Arbeit und vor allen Dingen voller Einsatz abverlangt werden kann. Ob dies schon erste sichtbare Spuren im Spiel bei Alba Berlin mit sich bringt muss sich zeigen, jedoch sollte spätestens zum nächsten Heimspiel gegen Bonn die Mannschaft völlig neu auftreten.

Pesic steht dabei nicht nur für Erfolg, sondern für Motivation und harte Arbeit. Jung oder Alt, Ausländer oder Deutsch – all dies hat keinen Einfluss auf seine Entscheidungen, denn er arbeitet zum Wohle des Teams. Das dies sehr gute Früchte bringen kann hat der Sommer der Nationalmannschaft gezeigt. Junge Spieler waren mit Elan und Begeisterung bei der Sache und haben einen Job gemacht, welche nur die wenigsten ihr zugetraut hätten. Sicherlich setzen die Bayern Verantwortlich auch hierauf, denn Pesic muss das Potential der Mannschaft abrufen und zur Geltung bringen.

Doch nicht nur das Team sollte einen Neuanfang starten sondern auch die Fans. Lasst uns beim nächsten Heimspiel gegen Bonn nicht nur den Audi Dome zum ersten Mal vollständig füllen, sondern die Mannschaft auch nach Vorne pushen und all die negative Stimmung vergessen. Wenn es einen Fachmann gibt, welcher das Team zum Laufen bekommen kann, dann ist dies Svetislav Pesic.

Lassts uns angehn! Willkommen Svetislav bei den Bayern Basketballern!

Der FC Bayern nach dem Urknall

Die Trennung des FC Bayern von seinem Trainer Dirk Bauermann verlief schon unglücklich. Der Zeitpunkt sechs Tage vor dem ersten BBL-Ligaspiel war alles andere als günstig. Und sie kam so überraschend, dass entscheidende Fragen erst nach und nach beantwortet werden können. Wir versuchen euch Antworten zu geben.

Warum musste Bauermann gehen?

Offenbar hängt viel mit dem Ausgehverhalten der Spieler zusammen. In Berlin gab es nach einem ziemlich bescheidenen Testspiel offenbar bei Homan, Troutman und Rice eine ordentliche Party. Laut einer Berliner Zeitung soll Rice sogar Hausverbot am Ende bekommen haben. Der FC Bayern verlangte von seinem Trainer hart durchzugreifen. Die Basketballer sollten wie die Fußballer im Ausgehverhalten eingebremst werden. Bauermann wollte aber an seiner langen Leine festhalten mit dem Verweis darauf, dass die Spieler schon erwachsen sind. Das führte offenbar zu dem Gefühl der Verantwortlichen, der Trainer habe die Mannschaft nicht im Griff.

Hat Bauermann Fehler gemacht?

Jein. Die letzte Saison war in Ordnung, aber nicht gut aus rein sportlicher Sicht. Doch das Problem zwischen Verein und Coach begann bereits. Hinter den Kulissen wird immer wieder deutlich, der Coach sei nahezu beratungsresistent gewesen. Die dominante Art Bauermanns und der dominante Club stießen aneinander.

Was bleibt nach zwei Jahren Bauermann?

Der FC Bayern und seine Fans müssen Danke sagen. Mit seinem Namen ließ Bauermann das Projekt Spitzenbasketball nahezu explodieren. Der FC Bayern spazierte durch die ProA, die zweite Liga, und hatte bei lockeren Siegen volles Haus. Der Bundestrainer zog neue Besucher an. Sein Name stand dafür, dass hier mehr als nur ein Erstligist heran wächst. Dass Basketball heute schon nach einem Jahr BBL die Sportart Nummer zwei in der Sportstadt München ist, ist sein Verdienst. Deshalb muss gesagt werden: DANKE, DIRK!

Welche Rolle spielt Homan?

Unser Center geht gerne mal weg. In der vergangenen Saison war er auch schon einmal in einen Vorfall in der Milchbar entwickelt um vier Uhr morgens. In Berlin gab er das Feierbiest und den Weg zur Wiesn kennt er offenbar auch. In einigen Zeitungen heißt es, der Verein habe Homan gegen den Willen Bauermanns weiter verpflichtet. Der Spieler steht nun unter besonderer Beobachtung. Bayern-Vizepräsident Bernd Rauch sagte nach der Entlassung, dass Spieler auch schnell weg sind, wenn sie den Verein dauerhaft schädigen. Damit dürfte an erster Stelle der amerikanische Center gemeint sein.

Wie geht es weiter?

Mit Bauermann muss auch Denis Wucherer gehen. Der andere Assistent Yannis Christpoulos übernimmt das Team. Er hat in Griechenland schon Clubs trainiert. Klappt das nicht, kann sicher schnell jemand Neues kommen. Dem neuen Trainer wird aber ein guter Draht zur Mannschaft nachgesagt. Vielleicht kann er so nächtliche Partyexzesse bremsen.

Kann der FC Bayern noch Meister werden nach dem Trubel?

Yes, We Can.

Der heutige Lösungsbuchstabe: B

Bayern entlässt Dirk Bauermann

Mit Sicherheit sind nicht nur wir sehr überrascht über den Rauswurf von Trainer Dirk Bauermann beim FC Bayern München Basketball. Aktuell gibt es noch keine offizielle Aussage zu den Gründen der Entscheidung. Wir bleiben jedoch für Euch am Ball. Was uns zu sagen bleibt: Alles Gute Dirk Bauermann und danke für die tolle Zeit!

Hier die offizielle Meldung der Bayern: Klick