Der Modus der EuroLeague

Top 16 erreicht und gleich im ersten Spiel einen wichtigen Erfolg in Kaunas gelandet. So kann die EuroLeague für alle Roten Basketballfans natürlich weitergehen. Doch da wir das erste Mal an der EuroLeague teilnehmen, sind natürlich noch einige Fragen zum Modus manchmal offen, welchen wir uns an dieser Stelle widmen wollen.

Allgemeine Informationen

Die Turkish Airlines EuroLeague gibt es nach diesem Format bereits seit dem Jahr 2000, wenngleich die Anzahl der Mannschaften aus den einzelnen Ländern immer wieder angepasst wurde. Aktuell treten 24 Teams im Kampf um die Basketball Krone Europas an, wenngleich eine WildCard vergeben wird. Im Gegensatz zu anderen Wettbewerben ist es zugleich so, dass die Halbfinals und das Finale an einem Wochenende ausgetragen werden, so dass speziell Fußball Fans vom so genannten Final Four durchaus überrascht sein werden.

Die Gruppenphasen

Ist die Qualifikation geschafft, so werden den 24 qualifizierten Teams erst einmal Gruppen zugelost. In der ersten Gruppenphase handelt es sich um 4 Gruppen mit jeweils 6 Mannschaften, welche im Modus Jeder gegen Jeden mit Hin- und Rückspiel am Ende die vier Teams ermitteln, welche eine Runde weiterkommen. Experten sprechen bei der ersten Gruppenphase im Übrigen von den Gruppen A bis D. Ist diese Qualifikation geschafft, so erfolgt eine zweite Auslosung für das so genannte Top 16, welches eine zweite Gruppenphase darstellt. Diese werden als Gruppen E und F bezeichnet und erhalten jeweils 8 Mannschaften, welche ebenfalls in Hin- und Rückspielen alle gegeneinander antreten. Gleich zur ersten Gruppenphase ist jedoch, dass wiederum die vier bestplatzierten Teams eine Runde aufsteigen können.

Die Playoffs

Sind beide Gruppenphase erfolgreich absolviert worden, treten echte Playoffs für eine Runde auf den Plan. Dabei spielt der Erste der Gruppe E gegen den Vierten der Gruppe F, der Zweite der Gruppe E gegen den Dritten der Gruppe F und so weiter. Diese Partien werden im so genannten Best of Five Modus ausgetragen, weshalb drei Siege zum Erreichen der nächsten Runde notwendig sind.

Das Final Four

Im Europäischen Basketball wartet auf die vier siegreichen Teams sicherlich das Spektakel schlechthin im Anschluss. Das Final Four findet jedes Jahr in einer anderen Metropole statt und bietet den Rahmen für den Gewinn der EuroLeague. Vor dem Final Four findet eine Auslosung von Halbfinalspielen statt, deren jeweiliger Sieger am Sonntag des Wochenendes das Finale um Europas Krone bestreiten.

Auf den ersten Blick mag die EuroLeague und dessen Modus durchaus etwas seltsam aussehen, doch sicherlich ist dieser bei einem genaueren Blick doch sehr verständlich gehalten.

Euroleague Gruppe C – Auf geht’s Bayern!

Der heutige Tag stellte für den FC Bayern München Basketball eine Reise in eine neue Zeitrechnung dar. Die Auslosung der Euroleague stand an, welche die Roten Riesen aufgrund einer Wildcard frohlockend erwarten konnten. Spieler, Trainer, Offizielle und Fans dürfen sich auf echte Basketball Leckerbissen freuen, denn in Gruppe C sind sehr namhafte Teams die Gegner auf europäischem Parkett.

Die Bayern werden Auswärts und im heimischen Audi Dome dabei vor allen Dingen auf den Titelverteidiger Olympiakos Piräus treffen, welcher ein absolutes Traumlos darstellt. Doch auch die anderen Teams können sich sehen lassen, denn die Teams aus Spanien Italien und der Türkei sowie Polen besitzen allesamt europäische Spitzenklasse in ihrem Kader, was sicherlich allen Fans viel Freude machen wird.

Die gesamte Bayern Gruppe lautet:
Bayern München
Olympiakos Piräus
Montepaschi Siena
Unicaja Malaga
Galatasaray Liv Hospital Istanbul
Stelmet Zielona Góra

Die Aufgabe wird sehr schwer, jedoch ist diese auch sehr reizvoll. Ein ausverkaufter Audi Dome dürfte in der Euroleague Saison jedoch absolut garantiert sein. Los geht’s für die Roten Riesen übrigens ab dem 17./18. Oktober, wenngleich die genauen Spieltermine noch gefunden werden müssen.

Gemeinsam durch Europa! Lasst uns angreifen und zeigen wir gut wir Bayern wirklich sind!