Basketball Lexikon

Basketball beim FC Bayern München gehört inzwischen zur Familie. Die vielen englischen Ausdrücke können jedoch zu Beginn durchaus etwas verwirrend sein, so dass an dieser Stelle unser Basketball Lexikon etwas Abhilfe schaffen soll. Lest Euch ein und geht beim kommenden Spiel mit fachmännischen Kommentaren einfach mit! Natürlich werden immer wieder neue Fachausdrücke eingepflegt.

Airball:
Ein Airball bezeichnet im Basketball einen Wurf der weder den Korb noch den Ring oder das Korbbrett trifft. Ein sehr verpönter Wurf unter Zuschauern!

Alley Oop:
Der Alley Oop ist der wohl spektakulärste Pass beim Basketball. Ein Pass zu einem Mitspieler, der diesen sofort einkorbt oder via dunking zum Punkt verwandelt wird als Alley Oop bezeichnet.

Ankle Breaker
Als Ankle Breaker wird im Basketball ein Angriff eines Angreifer mit dem Ball bezeichnet, der durch das Dribbeln oder durch schnelle Bewegungen den Verteidiger ins Straucheln oder sogar zu Fall bringt.

Assist:
Assists erhalten Spieler die durch einen Pass dafür gesorgt haben, dass ein Mitspieler diesen sofort einkorben konnte. Am Ende einer jeden Saison werden die Assists zusammengezählt und sind für die Statistiker sehr wichtig.

Aufposten :
Als Aufposten bezeichnet man im Basketball Spieler die in die Knie gehen und mit dem Rücken zu einem direkten Gegenspieler den Ball schützen.

Ausboxen:

Als „Ausboxen“ bezeichnet man im Basketball den Versuch, einen Gegenspieler aus der Nähe des Basketballkorbes zu verbannen. Dies geschieht häufig mittels ausgestreckten Armen und dem Rücken, de dem Gegenspieler zugewandt ist.

Backstein
Der Brick dt. Backstein bedeutet, dass der Basketball von dem Ring des Korbes oder dem Basketballbrett abprallt, ohne einen Treffer erzielt zu haben oder gar die Chance auf einen Treffer gehabt zu haben.

Backdoor Cut
Der Backdoor Cut beschreibt eine Offensivaktion bei der sich der Angreifer mittels einem schnellen Schritt nach außen und einem Richtungswechsel.

Baseline:
Die Baseline bezeichnet die Spielbegrenzung hinter dem Korb.

Bewegter Block:
Ein bewegter Block wird als regelwidriger Block im Basketball bezeichnet. Es handelt sich um einen Block bei dem ein Spieler nicht lang genug unbewegt stehen bleibt. Auch ein fester Stand ist notwendig, damit der Block regelkonform ist.

Buzzer Beater:
Als Buzzer Beater bezeichnet man einen Korb der unmittelbar von einer größeren Entfernung beim ertönen der Schlusssirene getroffen wird. Auch Körbe die in letzter Sekunde das Spiel entscheiden werden als Buzzer Beater bezeichnet.

Center
Als Center bezeichnet man eine Spielerposition im Basketball, bei der die größten Spieler hauptsächlich in Korb Nähe agieren.

Crossover:
Der Kreuzschritt und gleichzeitige Handwechsel wird beim Basketball als Crossover bezeichnet.

Crunch-Time:
Die Crunch-Time bezeichnet die letzten Spielminuten in einer sehr eng aneinander liegenden Partie, wo noch immer alles offen sein kann.

Dribbeln:
Als Dribbeln bezeichnet man im Basketball das mehrfache Aufschlagen des Basketballes mit dem Boden mittels der Hand. Es sind nur zwei Schritte mit dem Ball möglich, sodass das Dribbeln eine häufige Ballführung im Basketball ist.

Dunking:
Wenn der Basketball von einem Spieler wahlweise mit einer oder beiden Händen durch den Ring gestopft wird handelt es sich um einen Dunking.

Fade Away:
Der Fade Away ist für einen Verteidiger eine schwierige Ballwurftechnik und verhindert nur selten den eigentlichen Korb. Die Angreifer positionieren ihren Körperschwerpunkt nach hinten und werfen auf den Korb zu.

Fast Break :
Als Fast Break wird ein schneller Angriff bezeichnet, der sich durch einen schnellen Ballvortrag und Wurf auf dem Korb auszeichnet.

Flopping:
Das Flopping ist nichts anderes als eine Schwalbe beim Fußball. Beim Basketball wird das Flooping von Spielern ausgeführt, die Freiwürfe oder den Ballbesitz erhalten wollen. Wird der Flopping erkannt, so handelt es sich um ein technisches Foul!

Forward
Die Forward Spieler sind fürs Rebounding und Punkten zuständig. Dies ist die hauptsächliche Tätigkeit dieser Spielposition. Es handelt sich um eine Art Stürmer.

Garbage-Time:
Die letzten Spielminuten einer deutlich entscheidenden Partie, wo keine Möglichkeit besteht, das Spiel zu drehen.

Goaltending:
Das verbotene Blocken eines Wurfes, welcher bereits das Brett berührt oder seinen höchsten Punkt im Flug erreicht hat wird als Goaltending bezeichnet. Der Wurf wird gewertet auch wenn dieser nicht in den Korb landet.

Guard:
Als Guard bezeichnet im Basketball die Spielposition in denen die kleinsten Spieler für den Spielaufbau und di Würfe aus der Distanz zuständig sind.

Korbleger:
Als Korbleger wird das legen des Balles in den Korb bezeichnet. Zahlreiche Wurfarten werden mit dem Korbleger bezeichnet.

Mismatch:
Als Mismatch wird das ungleichmäßige Verhältnis zwischen Angreifer und/oder Verteidiger bezeichnet. Je nach Ausrichtung kann jeder Spieler im Vor oder Nachteil sein!

MVP:
Als Most valueable Player werden besonders wertvolle Spieler bezeichnet. Diese werden von Zuschauern, Fans und Trainer ausgekoren und erhalten einen Preis.

Playoff:
Ein Ausscheidungskampf der die Meisterschaft entscheiden kann wird als ein Playoff bezeichnet.

Rebound:
Wenn ein Angreifer oder Verteidiger den Ball fallen oder abprallen lässt und dieser noch gefangen wird redet man von einem Rebound. Auch ein Rebound zählt wie der Assist für die Statistiken.

Run and Gun :
Noch bevor sich die Verteidigung des Gegners formatiert hat wird bei einem Run and Gun versucht zu einem Abschluss kommen. Eine weit verbreitete Angriffstatistik im Basketball.

Small Ball:
Als Small Ball bezeichnet sich eine Mannschaft deren Spieler weniger durch Größe, sondern Schnelligkeit ihren Vorteil gewinnen können. Die Verteidigung ist bei derartigen Mannschaften schwieriger, aber dafür ist die Schnelligkeit hier die Option zum Punkten.

Sprungball:
Der Sprungball bezeichnet das Körben mittels eines Sprunges. Der Spieler mit dem Basketball nimmt Schwung und springt hoch, während dieser den Ball wirft.

Starting Five:
Als Starting Five werden die ersten fünf Spieler auf dem Basketball Feld bezeichnet. Üblicherweise bestehen diese aus zwei Guards, zwei Forwards und einem Center. Im Laufe des Spieles kann dies jedoch variable geändert werden.

Steal:
Wenn ein Pass gefangen wird oder der Ball einem Gegner abgenommen wird redet man von dem „Klauen“ auf Englisch Steal!

Trash Talk :
Als Trash Talk wird das verunsichern von Spielern bezeichnet. Dies erfolgt mit „ Müll = Trash“, um den Gegner aus der Ruhe zu bringen. Solange ein Schiedsrichter diesen Trash Talk nicht erkennt wird es ungeahndet bleiben. Andernfalls handelt es sich um ein technisches Foul!

Kommentare sind geschlossen.