Zwei Abgänge stehen fest

Inzwischen nimmt der Bayern Kader für die BEKO BBL Saison 2013/2014 immer mehr Gestalt an. Nachdem die ersten Neuzugänge bekannt sind gibt es nun auch die ersten beiden sicheren Abgänge. Die Trennung von Lawrence Roberts kam weniger überraschend, doch ist die Vertragsauflösung mit Nationalspieler Philipp Schwethelm doch ein unerwarteter Schritt gewesen.

Der FC Bayern Basketball machte in Sachen Roberts Gebrauch von einer Vertragsoption, welche die fristgerechte Kündigung nach einer Saison möglich machte. Sportlich gesehen wird vor allen Dingen die Reboundstärke fehlen, jedoch sollte diese durch John Bryant mehr als ausgeglichen werden. Doch nicht die sportlichen Leistungen sollen für diese Entscheidung schlußendlich entscheidend gewesen sein, sondern vielmehr soll es der gesundheitliche Zustand von Roberts sein.

Bei Schwethelm war die Situation jedoch anders. Vor allen Dingen die Fans freuten sich auf die Rückkehr des jungen deutschen Flügelspielers, welcher in Ulm mit deutlich mehr Spielzeit aufblühte und Vorfreude auf das kommende Jahr machte. Doch die Bayern um Manager Pesic entschieden sich dem Wunsch des Spielers nachzugeben, welcher seine sportliche Zukunft und bessere sportliche Perspektiven in Ulm sah. Der Vertrag wurde daher mit dem Nationalspieler aufgelöst, so dass dieser in Ulm einen neuen Vertrag unterschreiben konnte.

Vielen Dank an Philipp und Lawrence für ihre Zeit beim FC Bayern Basketball. Ihr werdet von den Fans sicherlich nicht vergessen werden, denn auch ihr wart und seit ein Teil der glorreichen Bayern Familie!

Kommentieren