Wir wollen den Sieg in Trier

Am heutigen Sonntag hat es der FC Bayern Basketball Auswärts ab 17 Uhr mit dem TBB Trier zu tun. Auf dem Papier eine durchaus leichte Sache, doch haben die beiden zurückliegenden Auswärtsspiele und Niederlagen in Bremerhaven und Tübingen gezeigt, dass sich niemand zu sicher sein sollte, denn immerhin kann auch sehr schnell ein eigentlich klarer Vorsprung noch eng werden oder umgedreht werden. Für die Bayern wird es von Beginn an darauf ankommen das Publikum in Trier verstummen zu lassen und das Spiel in der eigenen Hand zu haben, denn dann können die Roten Riesen ohne Frage ihre eigenen Stärken bestens ausspielen und auch entsprechend zur Geltung bringen.

Unter dem Korb wie auch von Außen sollten die Vorteile klar auf Seiten der Bayern liegen, wenngleich der knappe Heimsieg von 72:66 in der Hinrunde zeigte, dass auch die Trierer durchaus ihre Qualitäten haben und mit viel Einsatz und Kampf dagegen halten werden. Motiviert auf Seiten des TBB Trier wird vor allen Dingen Guard Bastian Doreth sein, ist er doch nur ausgeliehen von den Bayern, so dass er sicherlich den Münchnern zeigen möchte, dass er im kommenden Jahr in deren Mannschaft gehört.

Folgende Spieler sollten auf Seiten Triers beachtet werden:

Barry Stewart – 11,9 Punkte im Spiel machen den US Shooting Guard zum Topscorer bei Trier
Nate Linhart – 11,8 Punkte 6,2 Rebounds und 1,8 Assists je Spiel. Power und Einsatz sind seine Attribute auf dem Court
Andreas Seiferth – 9,3 Punkte und 5,3 Rebounds im Spiel. Muss sich gegen die Münchner Riesen stemmen

Der Schlüssel für den Sieg der Bayern liegt eindeutig unter dem Korb. Homan, Troutman, Jagla und Roberts sollten gegen Seiferth und seine Kollegen deutliche Vorteile haben, so dass Pässe zum Korb oder aber Pick and Roll die Spielzüge sein sollten, nach denen die Bayern vergleichsweise einfach zu Punkten kommen können. Es gilt jedoch auch von Außen druck aufzubauen, so dass die Verteidigung der Trierer außeinander gezogen wird und somit zusätzliche Räume zur Penetration schafft, bei denen Thomas Benzing oder Hamann zu einfachen Punkten kommen können.

Ein Auswärtssieg in Trier? Absolut ein Muss! Jedoch gilt es aggressiv zu spielen und dabei immer die Kontrolle über das Spiel zu behalten. Auf geht’s Bayern!

Kommentieren